Infos zum Song

Dieses Werk ist jetzt nicht gerade der Hit geworden, hat für mich eher nostalgischen Wert. Etwas jazzig angehaucht doch die Griffe sind technisch nicht so schwierig. Sie bestehen aus einer Folge die in Variationen wiederholt wird. Anspruchsvoller ist es eher schnell mit den Fingern an die richtige Stelle zu gelangen. Die Einstiegssequenz hat mich ziemlich Übung gekostet.

Aber die Stimme von David Byron ist der Hammer. Falls ihr eine gute High-End-Anlage besitzt, hört euch das Lied darüber mal an. Als stände der Typ vor dir im Raum. Die Aufnahmetechnik war damals auch eine andere man beutzte noch keine dieser aufwändigen Effektgeräte und das Ergebnis war ein klarer, direkter Sound. Bei den Gitarren ebenso: Amp-Kabel-Gitarre. Jedenfalls fällt es einem bei dieser Aufnahme wirklich auf.

Ihr habt es sicher schon erraten Uriah Heep ist eine der Bands aus meinen Jungspundzeiten. Obwohl die damals auch schon älter waren... Der Bandname kommt übrigens von einer Figur eines Romans von Charles Dickens. Der Song steht für mich für den Ausdruck des Weltschmerzes der bei Heep mit ihren ersten Platten recht authentisch war.
 
   

 

Backlink zu den Lagerfeuersongs