Infos zum Song

   
Der irische Sänger GILBERT O'SULLIVAN begann seine Karriere in der Band "Rick's Blues". Anfang der 70er Jahre startete Gilbert O'Sullivan eine Solokarriere. Seine erste Single "Nothing rhymed" kam 1970 unter die ersten 10 der britischen Hitparade. Weitere Hits hatte er mit den Titeln "Alone again (naturally)", "Clair", "Get down" und "Ooh Baby". "Get down" und "Clair" erreichten Platz 1 in den USA; "Get down" hielt die Spitzenposition in Deutschland sogar 26 Wochen. Zwischen 1975 und 1980 hatte er eine kleine Schaffenskrise. Erst 1980 kam er mit dem Titel "What's in a kiss" wieder unter die Top-20 in Großbritannien.
   

 

Backlink zu den Lagerfeuersongs