Infos zum Song

James Taylor hat hier einen Song von Carole King aus der Woodstock-Ära gecovert. Gitarrentechnisch ist der Song mittelschwer und sehr gut zu singen. Intro und Brakes muss man aber vorher üben.  

Seine bittersüßen Songs erzählen auf einem Niveau, das in der populären Musik nur selten erreicht wird, vom Gemütszustand und den psychischen Problemen eines Großteils der Woodstock-Generation um 1970. Unsicherheit, Willensschwäche, die Flucht zur Droge, der Flirt mit dem Selbstmord: Taylor konnte davon erzählen, denn er hatte das alles hinter sich gebracht. Vielleicht gerade deshalb weil er aus "Guten Hause" stammt und wohlbehütet aufwuchs. Inzwischen hat er sich zum Christentum bekannt und schreibt auch fromme Lieder.

   

 

Backlink zu den Lagerfeuersongs